temp
Museumsdorf Unewatt in Schleswig-Holstein

Museumsdorf Unewatt in Schleswig-Holstein Wiederherstellung der Buttermühle mit Stauteich und Wasserlauf

Buttermühle Die funktionsfähige Anlage veranschaulicht Ihnen die ehemalige Nutzung einer kleinen Au für meierei- und landwirtschaftliche Arbeiten. Das aufgestaute Wasser trieb ein Wasserrad an, dass ein im Meiereigebäude installiertes Drehbutterfass rotieren ließ. Nach 1887 trieb das Wasserrad noch einige Jahre eine Stiftendreschmaschine und eine Häckselmaschine an. In der Dorfmitte wurde die Au mit einem Stauteich in die historische Anlage von 1861 zurückverwandelt. Der Ortskern wird von der Gastätte und der Buttermühle in unmittelbarer Nähe zur Langballigau heute geprägt. Nach der städtebaulichen Rahmenplanung, in der wir uns im wesentlichen mit der Einbindung in die Kulturlandschaft beschäftigt haben, wurden umfassende Recherche vorhandener Materialien und Grabungen vor Ort dürchgeführt, um die Funktionen und Dimensionen des Mühlenbaches, die Konstruktionen der Wassermühle und die Zuführung des Mühlenwassers in die Langballigau zu ermitteln. Gemeinsam mit dem Verein konnte die historische Situation rekonstruiert werden und bei der Ausgrabung wurden viele Teile des Mühlenrades und - gehäuses gefunden.


HOAI Leistungsphasen: 1 - 9
Bearbeitungszeitraum: 1986-1989
Größe: ca. 1,20 ha
Bauvolumen: insgesamt ca. 900.000,00 Euro
Auftraggeber: Bürgermeister der Gemeinde Langballig mit BIG STÄDTEBAU Schleswig - Holstein GmbH